Luanda in Angola – Die teuerste Stadt der Welt

Wer hätte das gewusst? Angolas Hauptstadt trägt zum zweiten Mal den Titel ”teuerste Stadt der Welt”. Möglich macht es ein beispielloser Immobilienboom infolge zweier einander verstärkender Faktoren.

  1. Zahlreiche Flüchtlinge des kürzlich beendeten jahrzehntelangen Bürgerkrieges haben aus der für 500’000 Menschen gebauten Stadt, eine Metropole mit 5 Millionen Einwohnern gemacht.
  2. Sprudelnde Ölquellen und damit verbundene riesige Einnahmen sorgen dafür, dass für die relativ wenigen guten Hotels oder zu vermietenden Wohnungen sagenhafte Summen gezahlt werden können.

Ein Bett in einem normalen Hotel kostet ca. 600$, eine billige 3-Zimmer Wohnung ca. 7000$/Monat. Aber nicht nur die Hauspreise haben abgehoben. Ein Hamburger kostet 13$ und weil es fast keine Taxis gibt, muss man für ca. 500$/Tag ein Auto inkl. Fahrer mieten. Damit ist aber ein Fortkommen keineswegs garantiert, auf den überlasteten Strassen braucht man für ein paar Kilometer schon mal mehrere Stunden.

Obwohl das Erdöleinkommen höchst ungleich verteilt, und vom Regierungsclan kontrolliert wird, scheint es doch insgesamt genug Günstlinge zu geben, die für ein knappes Angebot fast jeden Preis bezahlen können. In scharfem Kontrast dazu das mehrheitlich sehr bescheidene Leben einer Mehrheit der Angolaner, die vom ganzen Ölreichtum genau zwei Dinge haben: Unerschwingliche Preise und die Gewissheit dem “falschen” Clan anzugehören.

Quelle: Economist

Ähnliche Artikel:

3 Responses to Luanda in Angola – Die teuerste Stadt der Welt
  1. Randal Huguenin
    March 11, 2010 | 05:30

    By far the most concise and up to date information I found on this topic. Sure glad that I navigated to your page by accident. I’ll be subscribing to your feed so that I can get the latest updates. Appreciate all the information here

  2. Aurel Schmid
    March 11, 2010 | 10:00

    Hi Randal
    Thanks for your positive feed-back. Since you write in English you may want to check out the English version of this page at http://www.noteworthy.ch/analysis. Enjoy! Greetings, Aurel

  3. […] bereits in einigen Artikel (Öl als Bedrohung für Demokratien), Ölinflation in Angola) angesprochenen politischen und sozialen Probleme plötzlichen Ölreichtums werden hier um […]

Leave a Reply

Wanting to leave an <em>phasis on your comment?

Trackback URL https://www.bemerkenswertes.ch/wirtschaft/luanda-angola-die-teuerste-stadt-der-welt/trackback/