Dubai – Studieren in einem anderen Universum

Während hierzulande beziehungsweise auf diesem Kontinenten über Stipendien, Studiengebühren, Akademikersteuern, Studentenverschuldung, etc. debattiert wird, leben Dubais Studenten nicht nur auf einem anderen Kontinenten, sondern bezüglich Finanzierung eher in einem anderen Universum. Der Campus hat eine eigene Autobahn und die Parkplätze sind mit Luxusmarken wohlgefüllt – nicht mit Karossen der Professoren wohlgemerkt, sondern mit der Studentenflotte. Auf die Frage, ob denn der Hummer (panzerähnliche Sebstdarstellungsobjekt der Extraverbrauchsklasse ) eines Kommilitonen nicht etwas gar teuer sei, antwortet dieser, dass er immer noch billiger sei, als sein Ferrari! Studenten erhalten gratis ein Häuslein mit Gärtnerservice, damit in der Wüste der Garten auch schön saftig spriesst. Ein Drittel der Studenten wird nach Abschluss keinen Job suchen. Nicht weil sie sich keine Chancen ausrechnen, sondern weil sie niemals auf einen angewiesen sein werden. Wenig erstaunlich sind auch Nebenjobs unbekannt und es darf angenommen werden, dass Studiengebühren höchstens eine Anekdote aus einem anderen Universum sind.

Schöne Studienwelt? Es klingt verlockend, aber man sollte sich über die Nachteile nicht täuschen. Wer in solchem Überfluss aufwächst und Probleme, Knappheiten nur aus der Theorie und Fernsehen kennt, wer keine Wünsche hat, weil er sie sich (und sei es ein Ferrari) jederzeit erfüllen kann, dem werden trotz aller Bildung auch die Probleme dieser Welt und Strategien zu ihrer Lösung fremd bleiben. Dies ist zugegebenermassen auch in unserer Gesellschaft ein Problem und materielle Anreize, die viele anspornen sind auch nicht das Gelbe vom Ei, aber wenigstens spornt uns noch etwas an.

Quelle: Zeit

Ähnliche Artikel:

There are no comments yet. Be the first and leave a response!

Leave a Reply

Wanting to leave an <em>phasis on your comment?

Trackback URL https://www.bemerkenswertes.ch/gesellschaft/dubai-studieren-einem-anderen-universum/trackback/