Tag Archive: Menschenrechte

Fernsehen – Syrischer Fernsehen zeigt Misshandlung von Demonstrierenden

Das gewalttätige Eingreifen von Sicherheitskräften gegen DemonstrantInnen in Syrien wird, um es einmal diplomatisch auszudrücken, im regimetreuen Staatsfernsehen nicht gerade breit thematisiert. Umso bemerkenswerter ist das jüngst ausgestrahlte Video, in dem gezeigt wird, wie Festgenommene von Polizisten brutal zusammengeschlagen werden. Bemerkenswert ist nicht alleine das Zeigen des Videos, sondern ebenso das weitere Geschehen: Das Video…

Jugendstrafrecht in den USA – Strafen ist nicht alles

Jugendliche Gehirne funktionieren anders als die Erwachsener. Teenager können darum die Konsequenzen ihres Handelns weniger gut abschätzen, gehen mehr Risiken ein – besonders wenn sie in der Gruppe unterwegs sind. Diese scheinbar banale Erkenntnis wird jetzt – mit Verweis auf wissenschaftliche Studien – in den USA vermehrt bei der Festlegung des Strafmasses für Jugendliche Delinquenten…

Kinderarbeit auf Kakaoplantagen – Bittersüsses Vergnügen

In der gerade überstandenen Weihnachts-Schlemmerzeit haben die Schweizer ungeachtet der Wirtschaftskrise auch dieses Jahr beachtliche Mengen Schokolade verdrückt. Angesichts vieler schlechter Nachrichten ist es nur zu verständlich, dass man eher mehr als weniger zum süssen Süchtigmacher mit glückshormonankurbelnder Wirkung greift. Über das ganze Jahr ergibt dies pro Kopf über 12kg – es gibt weltweit keine…

Uganda – Weibliche Verstümmelung verboten und Homosexuelle verfolgt

Zweimal Uganda: zuerst die positive Nachricht. Die Verstümmelung der weiblichen Geschlechtsorgane wird endlich verboten und kriminalisiert. Allerdings war es kein Abgeordneter des mächtigen Präsidenten, sondern ein unabhängiger Abgeordneter, der den Gesetzesvorschlag machte. Es bleibt also zu sehen, ob die Regierung das Gesetz wirklich umsetzt. Wer nun zu Hochrufen auf das fortschrittliche Uganda ansetzen will, der…

Arabische Israeli – Bürger zweiter Klasse

Während über die schwierige wirtschaftliche Situation der Palästinenser im Westjordanland viel zu lesen ist, wird häufig die Lage der ca. 1.5 Millionen israelischen Palästinenser übergangen. Diese werden gemäss dem Artikel als Bürger zweiter Klasse behandelt, als illoyal verdächtigt und bei zahlreichen staatlichen Leistungen benachteiligt. Obwohl sie 25% der Schulkinder stellen, erhalten sie gerade einmal 4%…

Kriegsmaterialexporte der Schweiz – über die Gesetze und eine konsequente Haltung

Die Schweiz habe strenge Gesetze, die die Ausfuhr von Waffen kontrollieren. Alle Exporte seien bewilligungspflichtig und dürfen nicht an kriegführende Staaten, die schwerwiegend Menschenrechte verletzen, verkauft werden. Mit diesem Argument versuchen die Befürworter von Kriegsmaterialexporten, die Bevölkerung von der Harmlosigkeit des Tuns der Rüstungsindustrie zu überzeugen. Waffenexporte also nur an friedliebende, demokratische, den Menschenrechten verpflichteten…