Tag Archive: Bildungswesen

USA – Lehrer schummeln

Schummeln in Schulen scheint nicht besonders bemerkenswert, aber diese Meldung verdient Aufmerksamkeit. Um die strengen und jährlichen steigenden Anforderungen des “No Child is Left Behind Act” zu erfüllen, von dem finanzielle Unterstützung und längerfristig das Überleben der Schule und damit auch die Arbeitsstellen der Lehrer abhängen, haben US-Lehrer bei Vergleichtests geschummelt und die Leistungen ihrer…

Bildung – Langfristige, aber dafür enorme Rendite

Eine OECD-Studie belegt: Ein besseres Bildungswesen zahlt sich aus. Eine weltweite Steigerung der Schulleistungen von 25 Pisa-Punkten über einen Zeitraum von 20 Jahren würde im Leben der jetzt Geborenen 115 Billionen Dollars ausmachen. In Deutschland würden die besseren Schulleistungen 5000 Milliarden Euro Ertrag bringen. Steigerten sich deutsche Schüler gar auf das Niveau ihrer finnischen Kollegen ware…

Jungenförderung – Förderitis

Heute werden auffällig schwache, zappelige oder stotternde, ebenso wie besonders begabte Schüler spezifisch gefördert. Als kollektiv förderungsbedürftig werden überdies seit längerem Mädchen als zukünftige benachteiligte Frauen sowie Kinder mit Migrationshintergrund erkannt. Als neuester Trend kommen nun die Jungen an die Reihe. Seitdem schulische Leistung länderübergreifend vergleichbar geworden ist, stellt man fest, dass Jungen systematisch schwächere…

Bildung in Uruguay – Computer für alle

Das erste Land Lateinamerikas mit kostenloser universeller Schulbildung macht den nächsten Schritt: Uruguays Schulanfänger werden alle mit einem Laptop ausgestattet. Das Gerät kostet 260$ – was 5% des Bildungshaushaltes entspricht -, soll den Lehrern die Individualisierung des Unterrichts erleichtern und somit die Leistungen insgesamt verbessern. Ende Jahr wird dann getestet, ob diese Ziele erreicht wurden. Obwohl…

Evolutionstheorie – schlechtes Bildungswesen in arabischen Ländern führt zu Fehlinterpretation

Die Entdeckung, dass eine Hominidenart nicht vom Schimpansen abstammt, sondern von früheren gemeinsamen Vorfahren, hat in der westlichen Welt keine Schlagzeilen gemacht. In arabischen Ländern hingegen wurde die Entdeckung gemeinhin als Widerlegung von Darwins Evolutionstheorie und damit als Niederlage des Westens und Sieg des Islams dargestellt. Eine Interpretation, die völlig unzulässig ist, aber gerade darum…