Malaysia – Rechtssystem in Schieflage

Weil sie ein halbes Glas Bier getrunken hatte, wurde Kartika, eine junge Malaiin von einem islamischen Gericht zu 6 Peitschenhieben verurteilt. Die 60% Muslime in Malaysia sind der Scharia unterstellt, die aber bis jetzt nur in 3 von 16 Bundesstaaten so eng ausgelegt wird. Mit Schmiergeldzahlungen oder einer Berufung könnte sie der drakonischen Strafe entgehen. Eine Lösung, zu der sie nun sogar vom Präsidenten – dem die grosse negative internationale Aufmerksamkeit gar nicht behagt – gedrängt wird. Trotz des Verlusts ihrer Arbeit bleibt sie allerdings standhaft, besteht darauf die Peitschenhiebe über sich ergehen zu lassen und damit die Gesellschaft und die politische Elite zu zwingen sich den Fehlentwicklungen des Rechtswesens zu stellen. In Malaysia wird der Islam traditionellerweise liberal ausgelegt, aber auf Druck eines kleinen islamistischen Koalitionspartners der Regierung werden die Gerichte zunehmend von Fanatikern dominiert, die eine extreme Rechtsanschauung durchzusetzen versuchen.

Kartikas Mut und Geschichte ist aussergewöhnlich und offenbart einige wunde Punkte im malaysischen Rechtssystem. Die Regierung, die sich gerne als weltoffen und tolerant gibt, ist abhängig von einer extremistischen Kleinpartei und verstrickt sich in Widersprüche. Die jetzt erfolgten Versuche den Schaden zu begrenzen, die Bestrafung zu verzögern, die Schmerzhaftigkeit von Peitschenhieben herunterzuspielen, die Berichterstattung einzuschränken, etc. sind dilettantisch und unglaubwürdig. Angemessen wäre einzig eine offene Diskussion über die Rolle des Islam im Rechtssystem und die Anwendung unterschiedlicher Rechtsgrundsätze für die verschiedenen ethnischen und religiösen Volksgruppen.

Quelle: http://www.nzz.ch/nachrichten/international/eine_mutige_frau_stellt_malaysias_islamisten_bloss_1.3768660.html

Ähnliche Artikel:

There are no comments yet. Be the first and leave a response!

Leave a Reply

Wanting to leave an <em>phasis on your comment?

Trackback URL http://www.bemerkenswertes.ch/gesellschaft/malaysia-rechtssystem-schieflage/trackback/