Brasilianische Favelas – Polizei, die wirklich hilft

Für einmal eine rundum positive Nachricht. Kein bissiger Kommentar, keine ironischen Bemerkungen. Verdient hat sich diese ausserordentliche Ehre ein überraschender – bisher eher negative Schlagzeilen erzeugender – Akteur: Die brasilianische Polizei in Rio de Janeiro!

Gemäss einer neuen Strategie jagt die neugeschaffene Einheit ”Friedensstiftende Polizei” nicht nur tagsüber Drogendealer, Zuhälter und andere dunkle Gestalten, sondern verteidigt fünf Test-Favelas auch nachts gegen die kriminellen Banden. Mindestens so wichtig ist aber der zugrunde liegende Wandel in den Köpfen. Die Polizisten geben sich echt Mühe, anstatt wie ihre Vorgängereinheiten echte oder vermutete Delinquenten nach Quoten zu erschiessen, die Bevölkerung umfassend zu schützen. Und diese fühlt sich zum ersten Mal seit Menschengedenken ernst genommen und beschützt, beginnt langsam ihre Angst abzulegen und mit den Beamten zusammenzuarbeiten, was deren Erfolgsquote dramatisch erhöht. In den beruhigten Quartieren können Fernseh-, Strom- und Wasseranschlüsse installiert werden und die lokale Wirtschaft, befreit von den hohen Schutzzahlungen nimmt einen ungeahnten Aufschwung. Es sollen sogar schon erste Touristen, die sich in die bisher unzugänglichen Gebiete vorwagten, gesehen worden sein.

Ehre wem Ehre gebührt. Nun bleibt nur zu hoffen, dass die innovative und erfolgreiche Strategie von Nachfolgeregierungen nicht abgeschafft, sondern weiter ausgebaut wird.

Quelle: Courrier International

Ähnliche Artikel:

There are no comments yet. Be the first and leave a response!

Leave a Reply

Wanting to leave an <em>phasis on your comment?

Trackback URL http://www.bemerkenswertes.ch/gesellschaft/brasilianische-favelas-polizei-die-wirklich-hilft/trackback/